www.rosentrammes.eu
Slogan du site

Site franco-allemand relatif au jumelage des communes françaises de Entrammes, Forcé et Parné sur Roc avec la commune allemande de Rosendahl, depuis le 4 octobre 1970/Deutsch-französische Internetseite der Partnerschaft zwischen der deutschen Gemeinde Rosendahl und den französischen Gemeinden Entrammes, Forcé und Parné sur Roc

Workshop "Windpark Holtwicker Mark"
On-line gesetzt am 1. Juni 2018
von Monika
diesen Artikel drucken logo imprimer

Der Bürgerwindpark "Holtwicker Mark" entstand nach der Katastrophe von Fukushima auf Initiative von 10 Grundstückseigentümern.

Von Anfang an war es Teil des Konzepts, die Finanzierung ohne externe Investoren zu realisieren. So wurden insgesamt 56 Bürgerinnen und Bürger der Region in die Finanzierung eingebunden. Jährlich produziert der Windpark 34.844.000 kWh Strom. Initiator und Mitgeschäftsführer Matthias Schulze Temming präsentierte sein Projekt vor Ort im Rahmen einer Standortbegehung im Hegerort und beantwortete Fragen zu den verschiedenen Schritten von der Planung bis zur Realisierung des Bürgerprojekts.

Weitere Hintergrundinformationen und technische Details finden Sie im Fact Sheet der Windkraftbetreibrer, das Sie unter "Herunterladen" einsehen können.

Gut 60 Teilnehmer nahmen an dieser Exkursion am Freitagvormittag teil.

Nachfolgend lesen Sie die Eindrücke, die dieser Workshop bei einigen Teilnehmern hinterlassen hat:

"Der Besuch des Windparks war sehr interessant. Herr Schulze-Temming, einer der Geschäftsführer, gab uns super Einblicke in die Entstehung der vier Windräder. Wir hätten nicht gedacht, dass es vom Zeitpunkt der Planung bis zur Fertigstellung soviele Hürden zu bewältigen galt und auch sehr lange Wartezeiten, u.a. durch ausstehende Genehmigungen, entstehen könnten. Überrascht waren wir über soviel Technik und den Aufbau der Windräder. Schon alleine für das Fundament wurden 600 Kubikmeeter Beton benötigt, 21 Ringe (ca. 1.000 Tonnen) wurden für die Höhe des Windrads von 80 Metern gebraucht. Diese Ringe werden nur durch Stahlseile zusammen gehalten - erstaunlich! Insgesamt hat der Turm dann mit zwei zusätzlichen Stahlrohrsegmenten eine Höhe von 134 Metern. Die Rotorblätter mit einer Länge von 64,6 Metern (das sind ca. 5 LKW-Längen) wiegen jeweils 15,5 Tonnen.

Das Projekt ist schon bemerkenswert, da es bereits jetzt mehr Strom produziert als erforderlich bzw. prognostiziert wurde. Top! Wofür brauchen wir noch Atomenergie?!" (Andrea B.)

"Da sich unser französischer Freund Jean-Marc schon beim letzten Besuch in Rosendahl sehr für die Windräder interessierte, stand für meinen Mann schnell fest, dass er den Windpark Holtwicker Mark gerne näher kennenlernen wollte. Jean-Marc zeigte sich von diesem Angebot begeistert. Gegen 10 Uhr fuhren die beiden Männer und weitere Teilnehmer des Partnerschaftsvereins im vollbesetzten Bus Richtung Hegerort. Dort wurden sie von einem der Landwirte aus der bürgerschaftlichen Initiative herzlich begrüßt. Bei strahlendem Sonnenschein erfuhr die Gruppe während der etwa zweistündigen Führung viel über die Gewinnung von grüner Energie. Unser französischer Freund, ein leidenschaftlicher Fotograf nutzte natürlich die Gelegenheit, um das besichtigte Windrad aus unterschiedlichen Perspektiven im Bild festzuhalten." (Sabine Sch.)



puce Contact

RSS puce

1982-2018 © www.rosentrammes.eu - Tous droits réservés
Site réalisé sous SPIP
avec le squelette ESCAL-V3
Version : 3.67.3